Bauberatung im Ortskern

Wenn Sie sich über ein konkretes Vorhaben im Innenort informieren möchten, bieten Ihnen die Bauämter der Gemeinden professionelle Hilfe an.

Sie möchten eine Immobilie im Altort sanieren oder eine Freifläche bebauen? Dann bieten Ihnen die Gemeinden eine kostenlose Erstberatung durch mehrere externe Fachbüros an. Die Architekten beraten Sie vor Ort über Ihre Wunschthemen wie energetische Sanierung, barrierefreier Umbau oder Neubau auf Freiflächen im Ortskern. Sie erhalten ein Beratungsprotokoll mit Skizze und Kostenschätzung.

Rahmenbedingungen:

  • Vor-Ort Beratung, Dauer max. 3 Stunden inklusive Fahrtzeit in Höhe von 250€ brutto (davon Selbstbeteiligung: 50 €)
  • Voraussetzung:

                    - Baulücken: Baugebiet nicht jünger als 10 Jahre

                    - Sanierung: Altbau im Innenort

So funktioniert´s:

  • Wenn Sie Interesse an der Bauberatung haben und Eigentümer eines leer stehenden Gebäudes in einer der Gemeinden Adelsried, Altenmünster, Bonstetten, Emersacker, Heretsried und Welden sind, nehmen Sie Kontakt auf mit Ihrer Gemeindeverwaltung.
  • Die Gemeinde prüft, ob Sie zur Zielgruppe der Bauberatung gehören. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Eigentümer von leerstehenden oder untergenutzten älteren Gebäuden und Baulückenbesitzer im Altort. Die Bauberatung sollte dem Ziel der Innenentwicklung dienen.
  • Wenn Sie berechtigt sind, erhalten Sie von Ihrer Gemeinde einen Gutschein für eine einmalige Bauberatung. Aus einem vorgegebenen Pool an Architekten mit verschiedenen Schwerpunkten können Sie sich einen Architekten aussuchen und einen Termin vereinbaren.
  • Die Beratung ist eine Erstberatung und beschränkt auf drei Stunden inkl. Anfahrtszeit.
  • Je nach Vorhaben kann es sinnvoll sein, wenn Sie Baupläne oder Grundrisse Ihres Gebäudes dem Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung vorlegen oder wenn der Architekt diese im Vorfeld der Beratung einsehen kann. Dann kann die beschränkte Beratungszeit besonders effektiv genutzt werden.
  • Bitte geben Sie uns mit dem Feedbackbogen Rückmeldung über die Beratung und schicken Sie diesen ausgefüllt zurück an das Entwicklungsforum.

Peter Bergmeir mit einigen Architekten des Architektenpools. V.r.n.l.: Peter Bergmeir, Juliane Scheiber-Franz (Architektin), Wolfgang Meitinger (Architekt), Teresa Kugelmann (Bauamt VG Welden), Simone Hummel (Entwicklungsforum), Daniel Miller (Architekt)

 

Voraussetzungen und Beantragung: Bitte kontaktieren Sie das jeweilige Bauamt!

Unterlagen:

Kontaktadressen und Beratungsstellen: 

Gemeinde Adelsried
Herr Bastian, Bauamt
Dillinger Str. 2, 86477 Adelsried
Tel. 08294/8692-12

E-Mail: gl@gemeinde-adelsried.de

Gemeinde Altenmünster
Herr Weindl, Bauamt
Rathausplatz 1, 86450 Altenmünster
Tel. 08295/9690-13

E-Mail: Heinz.Weindl@altenmuenster.de

Verwaltungsgemeinschaft Welden (Gemeinden Bonstetten, Emersacker, Heretsried, Welden) Städtebauförderung: Herr Scheider
Tel.: 08293/699-14

E-Mail: scheider@vg-welden.de

Bauberatung: Frau Teresa Kugelmann
Tel.: 08293/699-15

E-Mail: kugelmann.teresa@vg-welden.de 

Bauberatungsgutschein 2016

Die Kommunen zeigen schon länger auf, wie man mit der Thematik ungenutzter Häuser und Höfe umgehen kann. Im Modellprojekt „Innenentwicklung und Flächenmanagement im Augsburger Land“ (2014-2015) wurde die Immobilien- und Freiflächenbörse entwickelt. Verkaufsbereite leerstehende Immobilien oder Freiflächen und neuerdings auch Mitobjekte können kostenfrei beworben werden.
Mit dem Projekt „Interkommunaler Bauberatungsgutschein“ griff das Entwicklungsfeld VI 2016 von Juni bis August 2016 die Aktivierung von Innenentwicklungspotential im Ortskern erneut auf.

Ziel war es, den Eigentümern leer stehender oder potenziell leer stehender Häuser und Höfe eine konkrete Idee zur Umnutzung oder Sanierung mit Skizze und Kostenschätzung an die Hand zu geben. Themen sind energetische Sanierung und barrierefreier Umbau sowie Neubau auf Freiflächen im Ortskern. Für die Beratung wurde ein Pool an fachlich geeigneten Fachbüros gebildet, die über unterschiedliche Schwerpunkte verfügen. Die Erstberatung im Rahmen des Bauberatungsgutscheins war den Eigentümer kostenlos. 

Aufgrund der guten Rückfrage nach dem Bauberatungsgutschein haben die ILE-Gemeinden die Verstetigung der Bauberatung beschlossen.                                                 

Presse:

Recycling in der Immobilienlandschaft (November 2016)

Wie man leer stehende Häuser wieder beleben kann (31.05.2016)

 


Sitemap