Kommunalzirkel

 „Weniger, älter, bunter“ ist die Formel für demographischen Wandel und die mit ihm einhergehenden Veränderungen. Sie bringt auf den Punkt, dass sich Bevölkerungsstrukturen stark verändern, weil z.B. Einwohnerzahlen stark abnehmen, große Bevölkerungsgruppen altern und sich durch die zunehmende Mobilität die Zusammensetzung von Bevölkerungsgruppen verändert. Mit dem Zuzug neuer Bevölkerungsgruppen durch die Flüchtlingsmigration ergeben sich darüber hinaus neue Aufgaben und Fragestellungen für die Kommunen.

Das Entwicklungsforum unterstützt die Gemeinden bei diesen Aufgaben und hat sich um die Teilnahme am Kommunalzirkel „Veränderungsprozesse in der Bevölkerungsstruktur aktiv gestalten“ beworben. Ziel an der Teilnahme am Kommunalzirkel ist es, best practise-Beispiele in Bayern zu finden und die Vernetzung mit anderen Kommunen zu stärken.

Mit 28 interessierten Pilotgemeinden will das Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung in Bayern, finanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, im Verlauf von zwei Jahren Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen diskutieren und erarbeiten. Themen sind hierbei die demographische Entwicklung sowie veränderter Wohnraumbedarf, Herausforderungen in Asyl und Integration, Haltefaktoren für die Jugend sowie ärztliche Versorgung im ländlichen Raum. Im Rahmen von Modulveranstaltungen sollen die Bereitstellung von Expertise sowie ein konkreter und unmittelbarer Einblick in die Vorgehensweise anderer Gemeinden erfolgen.

Die Entwicklungsräte sind eingeladen, die thematisch passenden Veranstaltungen zu besuchen und gute Beispiele und Erfahrungen anderer Kommunen in die Arbeitskreise einzubringen.


Sitemap