Kult(o)ur-Sommer

Die Veranstaltungsreihe Kult(o)ur-Sommer 2016 wird vom 7. Mai bis 23. Oktober 2016 den Holzwinkel in eine kultourelle Wellness-Oase verwandeln. 34 Veranstaltungen warten voller Köstlichkeiten aus Musik, Theater, Literatur, Kunst und Kabarett mit "Kultinarischem" auf. Lassen sie sich mit Zeugnissen einheimischer und eingereister Ess-, Trink-, und Lebenskultur verwöhnen, die dank sorgsamer Pflege echten Kult-Status genießen dürfen. Als besonderes Leckerli wurde eine Friedenstafel der Kulturen für Sie in die Mitte der Veranstaltungsreihe gesetzt.

Die Veranstaltungsreihe Kult(o)ur-Sommer bereichert alle zwei Jahre das Kulturangebot und stellt Höhepunkte des kulturellen Lebens in der Region Holzwinkel dar. Durch die vielen - im Jahr 2016 bis zu 34  - thematischen Einzelveranstaltungen wird der Holzwinkel auch überregional wahrgenommen und somit der der Bekanntheitsgrad der Region als Kultur-, aber auch als Erholungs- und Ausflugsregion gestärkt. Die Zusammenarbeit von Kulturschaffenden, Künstlern und interessierten Künstlern im Kult(o)ursommer-Team unterstützt das kreative Milieu und die Kreativwirtschaft der Region. Durch das Projekt Kult(o)ur-Sommer werden nicht zuletzt auch Traditionen und Brauchtum, beispielsweise durch das Feiern des Erntedankfestes erhalten, sondern auch die regionale Identität gefördert. Somit verfolgt das Projekt Kult(o)ur-Sommer viele Ziele des Interkommunalen Entwicklungskonzepts ILEK der sechs Gemeinden Adelsried, Altenmünster, Bonstetten, Emersacker, Heretsried und Welden.
Aus diesem Grund wird der Kult(o)ur-Sommer durch das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster e.V. unterstützt. Langfristiges Ziel ist die überregionale Gestaltung und Ausrichtung der des Kult(o)ur-Sommers für den gesamten Raum Holzwinkel und Altenmünster.

Die Region Holzwinkel lädt zum Kult(o)ur-Sommer für Genießer

Zum 7. Mai 2016 ist es wieder so weit: Der Kult(o)ur-Sommer im Holzwinkel lädt Sie heuer nun schon zum vierten Mal dazu ein, den Holzwinkel und seine kulturelle Vielfalt neu zu erleben. Die diesjährige Veranstaltungsreihe steht unter dem Motto: Kultinarisch - es geht um Essen und Trinken - aber der Kult(o)urmensch lebt ja nicht vom Brot allein. Wie schon in den Jahren 2010, 2012 und 2014 gibt es wieder ein breites Spektrum von Kulturveranstaltungen zum Mitmachen und Genießen.

Serviert wird diesmal "Kultinarisches". Das witzige Wortspiel lässt tief blicken. Von Mai bis Oktober treffen in den fünf Holzwinkel-Gemeinden Kult & Tour bevorzugt auf Kulinarisches - aber nicht allein auf dieses, sondern auch auf vieles andere nah wie abseits gelegene. Dabei darf nach Herzenslust in allerlei kulturellen Köstlichkeiten geschlemmt werden: Leckerli aus Musik, Tanz, Literatur, Kunst, Theater, eine richtige Vollwertkost erwartet Sie: ein Fitness-Kochkurs, gemeinsam Brot im Steinofen backen, eine internationale Friedenstafel, die hohe Kunst des Bierbrauens, Rundtouren und Führungen mit Experten. Egal, ob Gourmand oder Gourmet, ob eingefleischter Einheimischer oder nei'gschmeckter Gast - jeder soll auf seine Kosten kommen. Rund um die Freuden des Gaumens rankt sich ein buntes Programm, das alle Sparten und Gattungen, Volksgruppen, Randgruppen, Männerkochgruppen, kultour-politischen Gruppierungen jedweder Couleur gemeinsam zu Tisch bittet. Ob Sie nun vegan, vegatarisch oder vegetabil aufgestellt sind, es eher salzarm oder gar ganz salzlos lieben. Ob Sie auf halbgare, bluttriefende Anguslenden, Spezialitäten à la Weißwurstsuppe stehen, zum Frühstück Pressack und Blutwurst mit Senf bevorzugen. Ob sie bei "Weiß" eher an Weißwein oder an Weißbier denken. Man serviert hier jedem, ob ahnungsloser Ignorant und Currywurst-Verzehrer, ob belesener Bocuse-ast und Kenner der einschlägigen Kochliteratur, sein privates Leibgedicht.

Am 7. Mai soll die a capella Gruppe "Greg is back" die Veranstaltungsreihe im Weldener Holzwinkelsaal feierlich einläuten. Kultour-interessierte Besucher werden so erst mal auf starker Flamme angeröstet. Man kann sie dann auf vielen weiteren Events mit regionalen Spezialitäten bis zum Herbstanfang langsam vor sich hin köcheln lassen.Gewürzt wird diese erdige Kultur-Melange mit ein paar köstlichen, ätherischen Ingredienzien. Feine Aromen von Bildender Kunst runden das elegante Bukett zu einer edlen Gesamtnote, gut abgehangenen Weisheiten von der Sorte: "der Mensch lebt nicht vom Brot allein" bilden das krönende Sahnehäubchen.Nicht weg zu denken vom Kultour-Sommer ist auch das Griechische Theater Heretsried mit seinem bunt gemischten, aber anspruchsvollen Programm aus Kabarett, Musik und Schauspiel. Man muss sich früh am Karten bemühen. Besonders schnell ausgebucht sind die Aufführungen des Münchner Sommertheaters im August.

Na, haben Sie schon Appetit bekommen?

Die genaue Speisenfolge erfahren Sie auf www.kultour-sommer.de. Die Speisekarte finden Sie zudem im Download.

 

 

 


Sitemap