Unterstützung der Vereine

zweites Seminar Fit for Verein - für Engagement und Führung, 28. Juli 2018

Seminar muss leider abgesagt werden!

Vereine sind wichtige Träger im Gemeinwesen ländlicher Kommunen. Mit diesem Seminar möchten wir die Vereine und deren Vorstände der Regionen Holzwinkel und Altenmünster gezielt stärken. Das Seminar "Fit for Verein - für Engagement und Führung" findet am 28. Juli von 10:00 – 17:00 Uhr an der Schule für Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten statt und dreht sich um rechtliche Aspekte und Gelingungsfaktoren, Jugendarbeit und modernes Vereinsmanagement. Details finden Sie im Flyer.

Die Anmeldung kann bis spät. 15. Juli über das Entwicklungsforum unter info(at)freiraum-zum-leben.de erfolgen.

Wichtig: Die ILE-Gemeinden bezuschussen die Teilnahme von je zwei Vereinsvertretern mit 50 %.

 

Impulse für die Vereinsarbeit

Am 25. März  fand das Seminar „Fit for Verein. Vereinsarbeit zukunftsfähig gestalten“ für Interessierte der ILE-Gemeinden (Adelsried, Altenmünster, Bonstetten, Emersacker, Heretsried, Markt Welden) an der Schule für Dorf-und Landentwicklung Thierhaupten statt. Insgesamt 37 Teilnehmer/-innen aus 17 Vereinen informierten sich über Themen der Rechtsprechung und Öffentlichkeitsarbeit.

Ebenso groß wie die Teilnehmerzahl war die Bandbreite der 17 teilnehmenden Vereine: Vom Imkerverein Welden, der Dorfgemeinschaft Kruichen über die Feuerwehr Lauterbrunn, dem Musikverein Emersacker bis zum Krieger- und Soldatenverein Hegnenbach hatten sich Vorstände und Interessierte angemeldet. So unterschiedliche Inhalte die Vereine bespielen, so ähnlich waren die Themen, die als Zukunftsaufgaben genannt wurden: Jugendarbeit, Vernetzung und Austausch unter den Vereinen, Steigerung des Bekanntheitsgrades.

Im ersten Vortrag erhielten die Vereinsvertreter Rüstzeug bzgl. der Vereinfachung einer Satzung, Verantwortung der Vorstandschaft sowie einen Abriss über das Steuerrecht. Im zweiten Vortrag wurden die Teilnehmer mit den Anforderungen moderner Kommunikationswege in der Vereinsarbeit konfrontiert. Der dritte Impuls griff die Zusammenarbeit der Vereine im interkommunalen Rahmen auf und beleuchtete die Fragen, wie im Rahmen der Vereinsarbeit die Einbindung von Senioren, generationenübergreifende Ansätze und die Vernetzung von Angeboten für verschiedene Zielgruppen erfolgen könnte. Die dabei angeregten Diskussionen weiteten sich auch auf das gemeinsame Abendessen aus.

Das Entwicklungsforum dankt für die rege Teilnahmen und freut sich auf Rückmeldungen und Anmerkungen der Teilnehmer zum Seminar unter info@freiraum-zum-leben.de.

 

Homepage, facebook, doodle, dropbox… gespannte Atmosphäre beim Vortrag „Social Media“. (Bildrechte Schule für Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten e.V.)

 

Presse

Impulse für die Vereinsarbeit (31.03.2017)

 


Sitemap